<H1>Herzlich Willkommen bei VOLK Fahrzeugbau GmbH!<H1> Fahrersitzwagen und Fahrersitzschlepper mit Elektro-, Diesel-, Hybrid- und Treibgasantrieb für den Einsatz in der Industrie, auf Flughäfen und im kommunalen Bereich.
VOLK Fahrzeugbau GmbH
Zugmaschinen
Plattformwagen
Anhänger
Service
Kontakt
Rechtliches

Diesel-Plattformwagen

VOLK Deutsch VOLK Diesel-Plattformwagen
VOLK English

VOLK Diesel-Plattformwagen – Leistungsfähige Industrietransporter für den Einsatz in Aussenbereichen

VOLK Diesel-Plattformwagen immer dann hervorragend geeignet, wenn es gilt, Lasten in Außenbereichen zu trans-
portieren. Ihre sparsamen Dieselmotoren ermöglichen eine hohe Reichweite und ermöglichen so einen nahezu unterbrechungsfreien Dauereinsatz.
Sollte das Einsatzprofil die gelegentliche Einfahrt in Gebäude erfordern, so ist es möglich, die Fahrzeuge optional mit modernen Diesel-Partikelfiltern auszustatten. Diese filtern rund 98 % der Russpartikel aus den Emissionen des Dieselmotors.

Um für die verschiedenartigsten Anforderungen das passende Fahrzeug anbieten zu können, werden VOLK Diesel-
Plattformwagen in unterschiedlichen Leistungsklassen von 2.000 bis 5.000 kg Nutzlast angeboten. Für größere Nutzlasten oder für spezielle Einsatzfälle bieten wir Ihnen darüber hinaus gerne auch maßgeschneiderte Sonder-
fahrzeuge an

5.000 kg

4.000 kg

3.000 kg

2.000 kg

DFW 5

DFW 4

DFW 3

DFW 2

VOLK Diesel-Plattformwagen
VOLK Diesel-Plattformwagen
VOLK Diesel-Plattformwagen
VOLK Diesel-Plattformwagen

Hervorragend geeignet als Industrietransporter

Die Intralogistik in Industrieunternehmen ist durch die hohe Vielfalt unterschiedlichster Einsatzfälle und Anforderun-
gen gekennzeichnet. Als Industrietransporter eignen sich VOLK Diesel-Plattformwagen daher vor allem durch die große Zahl von Ausstattungsoptionen die es ermöglichen, die Fahrzeuge optimal zu konfigurieren.

So kann beispielsweise zwischen verschiedenen Ladeflächenabmessungen gewählt werden, die auch eine Durchlademöglichkeit für Rohre, Stangen und anderes Langmaterial einschließen. Je nach Verwendungszweck stehen unterschiedliche Bordwand-Varianten zur Wahl. Empfindliches Ladegut kann durch einen Planen- und Spriegelaufbau vor Witterungseinflüssen geschützt werden. Ein Ladekran sowie eine hydraulische Ladebordwand vereinfachen bei Bedarf den Ladevorgang. Und ein optionaler Diesel-Partikelfilter ermöglicht sogar die Einfahrt in Fabrikhallen.

Neben der Vielzahl von Zubehöroptionen erweist sich im harten Industrieeinsatz vor allem die robuste Bauweise
der Fahrzeuge als besonders vorteilhaft. Durch eine stabile Rahmenkonstruktion und die Verwendung hochwerti-
ger Komponenten halten die Fahrzeuge auch härtesten Belastungen dauerhaft Stand.

Ideal zur Gepäckabfertigung auf Regionalflughäfen

Auch zur Gepäckabfertigung auf Flughäfen sind VOLK Diesel-Plattformwagen bestens geeignet. Gerade auf Regio-
nalflughäfen, wo zumeist nur kleinere Flugzeugtypen mit vergleichsweise wenig Passagieren abgefertigt werden, ist die geräumige Ladefläche des Fahrzeugs meist völlig ausreichend, um die Gepäckstücke zu transportieren. Nur selten werden hier mehr als ein oder zwei Gepäckanhänger benötigt. Schwere Zugmaschinen mit drei oder vier Tonnen Eigengewicht, wie sie auf größeren Flughäfen an der Tagesordnung sind, sind im Regionalflugverkehr da-
her nicht erforderlich.

Zudem sind die Gepäckabfertigungsbereiche auf kleineren Flughäfen zumeist durch eine offene Bauweise gekenn-
zeichnet, so dass die Einfahrt mit einem verbrennungsmotorisch angetriebenen Fahrzeug problemlos möglich ist. Dieselfahrzeuge können hier folglich ihre spezifischen Stärken ausspielen: Im Vergleich zu reinen Elektrofahrzeugen zeichnen sie sich vor allem durch eine praktisch unbegrenzte Reichweite und den Wegfall des operativ aufwendigen Batteriemanagements aus; und im Vergleich zu technologisch anspruchsvollen Hybridfahrzeugen stellen vor allem die deutlich geringeren Anschaffungskosten einen großen Pluspunkt dar.

Aufgrund dieser Vorteile werden VOLK Diesel-Plattformwagen heute auf zahlreichen Regionalflughäfen eingesetzt – beispielsweise auf den Flughäfen Innsbruck, Saarbrücken und Friedrichshafen.

innovation@work®