<H1>Herzlich Willkommen bei VOLK Fahrzeugbau GmbH!<H1> Fahrersitzwagen und Fahrersitzschlepper mit Elektro-, Diesel-, Hybrid- und Treibgasantrieb für den Einsatz in der Industrie, auf Flughäfen und im kommunalen Bereich.
VOLK Fahrzeugbau GmbH
Zugmaschinen
Plattformwagen
Anhänger
Service
Kontakt
Rechtliches
Prospekt VOLK Elektro-Werttransporter EFW 3 Protect

Prospekt (4.1 MB)

VOLK EFW 3 Protect

Elektro-Werttransporter
Nutzlast: 3.000 kg | Max. Anhängelast: 30.000 kg
Eigengewicht: 5.500 kg

VOLK Deutsch
VOLK Elektrischer Valorentransporter EFW 3 Protect
VOLK English

Basisausstattung

Click to Enlarge

Rahmen

geschweißte Stahlkonstruktion mit massiver Heckplatte (50 mm)

Lenkung

hydraulische Servolenkung mit höhen- und neigungsverstellbarer Lenksäule und Drehstrom-Lenkaggregat

Federung

vorne: Einzelradaufhängung mit Schraubenfedern und Stoßdämpfern, hinten: Blattfedern

Räder

Luftbereifung auf stabilen Industriefelgen, vorne und hinten 7.00 – 12

Betriebsbremse

hydraulisch unterstütztes Zweikreis-Bremssystem auf Vorder- und Hinterachse wirkend, vorne: Trommelbremsen, hinten: Lamellenbremsen

Feststellbremse

Lamellenbremse mit automatischer Bremsstellung

Antrieb

80 Volt Drehstrom-Asynchron-Elektromotor (20 KW) über Differentialchse

Elektrik

Gesamte Bordelektrik über DC/DC-Wandler (80/12 Volt), Batteriestecker leicht zugänglich außen am Fahrzeug angebracht (seitlich hinter der Fahrerkabine), versenkt, spritzwassergeschützt und mittels Klappe verdeckt, bei eingestecktem Ladegerätstecker wird die Stromzufuhr im Leistungskreis des Fahrzeuges unterbrochen (Wegfahrschutz), Batterieraum passend für Traktionsbatterie
80 V/1.000 Ah

Steuerung

AC-Inverter (ZAPI AC 3 POWER) mit Energierückgewinnung (Nutzbremse) und thermischem Überlastschutz, elektrischer Fahrtrichtungsschalter, Vor- und Rücktasteinrichtung mit automatischer Bremsstellung am Fahrzeugheck

Fahrerkabine

Komfortkabine mit zwei Schwingtüren, gepanzert nach Beschussklasse, Sicherheitsscheiben nicht reflektierend, leicht getönt, Kabinenrückwand geschlossen (keine Heckscheibe), Fahrerkabine aus geprüftem Panzermaterial gefertigt, Übergänge zwischen Panzerplatten und Scheiben werden entsprechend Beschussklasse ausgeführt, Türscharniere außenliegend mit Hintergreifsicherung, automatische Verriegelung der Türschlösser beim Schließen der Fahrer- und Beifahrertür, Doppel-Scheibenwischer, elektrische Heizung (2.000 W), Defroster für Frontscheibe (500 W), Klimaanlage (800 W), Sonnenblende, zwei Außen-
spiegel sowie Scheibenwaschanlage, die gesamte Fahrerkabine ist auf hydrau-
lischen Dämpferelementen gelagert somit vibrations- und geräuschmindernd vom Chassis entkoppelt

Fahrersitz

luftgefederter, ergonomisch gestalteter und mehrfach verstellbarer Komfortsitz (Typ KAB 711) mit 3-Punkt-Sicherheitsgurt und integrierter Sitzheizung

Beifahrersitz

ergonomisch gestalteter und mehrfach verstellbarer Komfortsitz
(Typ Grammer MSG 20)

Funktionskontrolle

Kippschalterzeile mit Symbolik, Betriebsstundenzähler und Batterieladezustands-
anzeige mit Tiefentladungsschutz, Tachometer, Kilometerzähler

Beleuchtung

entsprechend StVZO: Abblendlicht, Standlicht, Heckleuchten, Bremsleuchten
und Rückfahrscheinwerfer heckseitig unten an Fahrzeug und oben an Koffer-/
Rolladen-aufbau, Blinker, Warnblinkanlage, Umrissleuchten an den oberen Auf-
bauecken

Anhängerkupplung

hinten: automatische Anhängerkupplung Rockinger 244 D mit Zuggabel-
Fangvorrichtung, vorne: Steckbolzenkupplung Rockinger 230

Koffer-/Rolladenaufbau

Kastenaufbau in Stahl- bzw. Sandwichbauweise, lichter Laderaum ca. 2.000 x   1.300 x 1.000 mm, Ladefläche mit Gumminoppen-Belag, Vorder-, Rück- und Seitenwand rechts sowie Dach geschlossen, in Fahrtrichtung links stabiler Aluminium-Rolladen, Rolladen wird über eine Federwelle nach oben (unter das Dach) geöffnet und ist mittels Schloss gesichert, Verriegelung des Rolladens unten links und unten rechts mittels Sicherheitsschließsystem (die Bolzen-
schlösser werden mit Riegelkontakten ausgestattet, so dass bei offenem Rol-
laden keine Fahrt möglich ist), Aufbau schraubbar und mittels vier schraubbaren Ringösen zur Batterieentnahme abnehmbar, Ladefläche mit vier Verzurrösen, eine Innenleuchte an einer Stirnseite des Kofferaufbaus montiert

Alarmanlage

zwei Rundumleuchten (blau) auf Fahrerhaus, Alarmlampen (Heckblitzleuchten) hinten oben an Kofferaufbau

Lackierung

Mehrschicht-Lack mit hohem Farbauftrag, einfarbig (RAL 9010)

Dokumentation

Betriebs- und Wartungsanleitung sowie Ersatzteilstückliste in deutscher oder englischer Sprache, weitere Sprachen optional nach Aufwand

Alle Angaben ohne Gewähr. Irrtümer und Änderungen vorbehalten. Die abgebildeten Fahrzeuge sind teilweise mit Zubehör bzw. Sonderausstattung ausgerüstet.

innovation@work®