VOLK Elektrozugmaschinen bei Corus in South Wales

Corus Packaging Plus in Llanelli, South Wales, bewältigt innerbetriebliche Transporte mit VOLK Elektrozugmaschinen des Typs EFZ 30 N. Das Tochterunternehmen des Stahlkonzerns Corus stellt beschichtetes Weissblech für Getränke- und Konservendosen her. Rund 900 Mitarbeiter produzieren jährlich rund 500.000 Tonnen Weissblech, welches in mehr als 50 Länder exportiert wird.

Corus war 1999 aus einer Fusion des niederländischen Unternehmens Koninklijke Hoogovens mit British Steel hervorgegangen und wurde 2007 seinerseits von der indischen Tata Steel übernommen, welche dadurch zum fünftgrößten Stahlkonzern der Welt aufstieg. Der Geschäftsbereich Packaging Materials, zu welchem das Werk in Llanelli gehört, umfasst europaweit insgesamt vier Standorte.

VOLK Elektrozugmaschine EFZ 30 N – Der massive Rammschutz an der Fahrzeugfront ist ein Tribut an die harten Einsatzbedingungen

Das Ausgangsmaterial, warmgewalztes Stahlblech, wird größtenteils im nahegelegenen Corus-Werk in Port Talbot hergestellt und per Bahn angeliefert. In Llanelli wird es zunächst durch Kaltwalzen auf die endgültige Materialstärke reduziert, anschließend auf insgesamt drei Fertigungslinien elektrolytisch mit Zinn beschichtet und so zu korrosionsbeständigem Weissblech weiterverarbeitet. Die Durchlaufgeschwindigkeit beträgt dabei bis zu 500 Meter pro Minute.

Der innerbetriebliche Transport der tonnenschweren Walzen erfolgt durch VOLK Elektrozugmaschinen des Typs EFZ 30 N. Mit einem 20 KW-Drehstrom-Asynchron-Motor und einer maximalen Zugkraft von mehr als 20.000 N sind sie für diese Aufgabe bestens geeignet. Mit einer stattlichen Batteriekapazität von 80 V / 700 Ah und je einer Wechselbatterie pro Fahrzeug, sind die Schlepper zudem hervorragend für den durchgängigen Mehrschichtbetrieb bei Corus gerüstet.

Llanelli ist einer der vier europäischen Standorte von Corus Packaging Plus – Der Ort hat rund 44.000 Einwohner

Der hohe Stellenwert, den Mitarbeiterzufriedenheit und Arbeitssicherheit bei Corus genießen, spiegelt sich auch in der umfangreichen Ausstattung der Fahrzeuge wider. So verfügen diese beispielsweise über ein Video-Rückschausystem für eine optimale Sicht auf den Kupplungsbereich, eine Vor- und Rücktasteinrichtung mit automatischer Bremsstellung am Fahrzeugheck und eine von der Fahrerkabine aus fernentriegelbare Automatikkupplung vom Typ Rockinger 245 B. An- und Ab-kupplungsvorgänge werden dadurch nicht nur sicherer, sondern zudem auch deutlich vereinfacht und beschleunigt.

Corus Packaging Plus in Llanelli ist mit 900 Mitarbeitern eines der größten europäischen Werke zur Herstellung von Weissblech

Die Region South Wales liegt im Südwesten Großbritanniens und ist international vor allem durch die Universitätsstädte Cardiff und Swansea bekannt. Zu Beginn des 19. Jahrhunderts war sie eines der Zentren der industriellen Revolution in Großbritannien und in der Folgezeit lange vor allem durch den Kohle- und Erzabbau geprägt. Wie andere Bergbauregionen, so erlebte auch South Wales seit den siebziger Jahren des letzten Jahrhunderts einen stetigen Niedergang, begleitet von der Schließung zahlreicher Bergwerke und Stahlwerke. Zu den wenigen Unternehmen, die sich diesem allgemeinen Trend erfolgreich entziehen konnten, gehört Corus Packaging Plus. Durch die bewusste Spezialisierung auf höherwertige Wertschöpfungsstufen, wie zum Beispiel die Metall-Beschichtung und -Veredelung, ist das Unternehmen heute international sehr erfolgreich.

VOLK Fahrzeugbau GmbH
Stahlstraße 15
88339 Bad Waldsee

+49 7524 9709 0
info@volk.de